Orientierungslauf Wettkampf-Software

Es war immer meine Philosophie, dem OL-Organisator ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem er eine Veranstaltung komplett organisieren kann. Eine solche Software muß auf den Wettkampftyp abgestimmt sein. Deshalb gibt es unterschiedliche Programme, die in den Grundzügen identisch sind.

  • OE2010 (für die Organisation von Einzel-Eintages-und Mehrtage-Wettkämpfen)
  • OS2010 (für die Organisation von Staffel-Wettkämpfen)
  • OT2003 (für die Organisation von Mannschafts-Wettkämpfen)
  • OEScore (für die Organisation von Score-Wettkämpfen)
  • OEHeats (Wettkämpfe mit Vorläufen und Finals, wie WM und WMOC)

Sie sind in mehreren Sprachen erhältlich.

Aktuell sind OE2010, OS2010, OEScore und OEHeats in der Version 11.0 für Windows2000/XP/Vista/7/8, sowie OT2003 in der Version 10.3 für Windows95/98/Me/NT/2000/XP/Vista/7/8 lieferbar.

Klicken Sie im Menu Orientierungslauf auf das jeweilige Programm, falls Sie weitere Details wissen wollen.
Für die aktuelle SportSoftware V.11.0 gibt es PDF-Handbücher. Sie können von der speziellen Version11 Download-Seite geladen werden. Natürlich sollten Sie nicht nur die Handbücher in der Theorie lesen, sondern gleich praktisch einsteigen, indem Sie sich die Trial-version von der Download-Seite laden und die Software gleich in der Praxis erforschen! So wie es im OL immer gilt: Learning by doing!

Die Software kann leicht durch Zusätze an spezielle Bedürfnisse angepasst werden. Was ich bisher schon realisierte, finden Sie im Menu Orientierungslauf.

Einige Eigenschaften, die für alle Programme fast identisch sind:

  • 32/64 bit Windows look and feel
  • Verwaltung beliebig vieler Wettkämpfe
  • Meldungswesen
  • Integration von nationalen Läufer-Datenbanken für die Meldungseingabe
  • Bahnlegung (incl. Postenbeschreibungen mit IOF-Symbolen)
  • Startliste (incl. Beschriftung der Kontrollkarten)
  • Nahtlose Integration von SPORTident und Emit; u.a. automatische Code-Kontrolle
  • Speaker-Unterstützung
  • Zeitnahme (Verbindung mit einer beliebigen externen Zeitnahme möglich)
  • Vorläufige Ergebnisse, Schnellwertungsabschnitte
  • Ergebnisse
  • Export- und Import-Schnittstellen für die weitere Verarbeitung der Wettkampfdaten (CSV, XML)
  • Variable Listen-Layouts, Internet-Publishing
  • Automatische Verbindung und direkter Zugriff zu Web-Diensten
  • Beliebige Etiketten definierbar für Adress-Aufkleber, Quittungen, Ergebnisabschnitte, Urkunden, etc.
  • Netzwerkfähigkeit

Für eine detailliertere Beschreibung der jeweiligen Programme benutzen Sie bitte das Menu Orientierungslauf.